29.09.2018

Erzgebirgspflügermeisterschaften - viele Besucher und gute Ergebnisse

Am 29. September 2018 fanden auf dem Flächen der Agrargenossenschaft Marbach e.G. in Leubsdorf OT Marbach die Regionalmeisterschaften statt. Der Berufswettbewerb war eingebettet in den zweitägigen Tag der offenen Tür der Landtechnik Nürnberger GmbH in 09573 Leubsdorf OT Schellenberg. Und beide Veranstaltungen zogen bei viel Sonnenschein zahlreiche Besucher an. Neben der Präsentation der neuesten Landtechnik gab es eine umfangreiche Oldtimer-Präsentation von einer DKW aus dem Jahre 1936 über die Traktoren Lanz, ZT, K700, Hanomag und weiterer Marken. All dies interessierte Jung und Alt, ebenso das nahe gelegene Leistungspflügen, an dem vier Pferdepflüger und elf Traktorenpflüger teilnahmen. Drei Pflüger aus dem benachbarten Tschechien zeigten die seit einigen Jahren gewachsene Pflügerfreundschaft zwischen beiden Regionen. Der Leistungsvergleich stand unter der organisatorischen Leitung des Vereins zur Förderung der beruflichen Wettbewerbe mit Sitz in Großrückerswalde und wurde auch vom Regionalbauernverband Erzgebirge sowie zahlreichen Sponsoren unterstützt. Das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie hat diesen Öffentlichkeitswettbewerb finanziell unterstützt und hat mit Robby Oehme auch die Siegerehrung mit vorgenommen. Als Organisationsleiter fungierte Mirko Mauersberger und als Wettkampfleiter Wolfgang Hoffmeister (Vorsitzender des SLB-Fachauschusses Berufswettbewerbe). Die Anwesenheit von Claudia Dohle von der Freien Presse sowie eines Fernsehteams des Sachsenspiegels unterstützte die Vorfeld bzw. die aktuelle Berichterstattung wesentlich.
Die Wettkampffläche forderte das Können aller Teilnehmer, war sie doch in deren Vorjahren Boden konservierend bearbeitet worden. Ein Regen am Vorabend des Wettkampftages hatte die Bedingungen eher verbessert. Das Richterteam bestehend aus ehemaligen Leistungspflügern der Region sowie dem noch auf Landes- und Bundesebene aktiven Leistungspflüger Martin Räßler aus der Agrargenossenschaft Pötzschau (Lkr. Leipzig) kam zu folgenden Ergebnissen:
Kategorien - Pflüger unter 35 Jahre:
Drehpflug: 1. Lukas Decker Agrargenossenschaft Dorfchemnitz
Beetpflug: 1. Daniel Proft, Landwirtschaftsbetrieb Zschommler in Großschirma; 2. Bastian Göbel, Landwirtschaftsbetrieb Göbel in Großschirma
Kategorien - Offene Klasse
Drehpflug: 1. Holger Gödel, Agrargenossenschaft Dorf Chemnitz; 2. Holm Dittrich, Landwirtschaftsbetrieb Mirko Hänel in Rübennau
Beetpflug: 1. Lars Ullmann ( Traktorfreunde Weißbach); 2. Frantisek Suk (Spolecnost Pro Orbu); 3. Petr Kandel (Spolecnost Pro Orbu); 4. Bernd Enger ( Agrargenossenschaft Eppendorf); 5. Jaromir Ondra Suk (Spolecnost Pro Orbu); 6. Werner Vogel (Traktorenfreunde Flöha)
Pferdepflügen:1. Sandro Zieschang (Uhyst); 2. Alexander Otto (Püchau), 3. Marcus Mäthger(Eibenstock); 4. Peter Fröhlich(Eibenstock.

Erzgebirgsmeister wurde mit der besten Punktzahl (92% der max. möglichen Punkte) Lukas Decker (bisher auch zweimalige Teilnahme an Deutschen Meisterschaften und mehrfacher Sachsenmeister, der damit seine Ergebnisse der Vorjahre bestätigen konnte.

Die Leistungspflüger der Plätze 1 bis 3 sind somit für die Landesmeisterschaften im September 2019 im Landkreis Leipzig nominiert.
Mit dieser Meisterschaft sind die Regionalmeisterschaften 2018 im Freistaat Sachsen abgeschlossen wurden. Sie folgte den Regionalmeisterschaften des Vogtlandes sowie der Landkreise Leipzig/Nordsachsen. Erneut bestätigte es sich, dass solche Meisterschaften nicht unerheblich der Öffentlichkeitsarbeit sowie der Imagepflege der Landwirtschaft dienen können und es bewährte sich die Trägerschaft dieses Berufswettbewerbes in den Händen des Sächsischen Landesbauernverbandes sowie einiger Regionalbauernverbände bzw. des vogtländischen Fachschulabsolventenvereins. Dr. Manfred Böhm


DBV - aktuelle Meldungen