13.09.2017

Tag der Ausbildung in Pirna

Auf dem Gelände des Berufschulzentrums für Technik und Wirtschaft in Pirna wurde am 09.09.2017 der „Tag der Ausbildung“ organisiert. Über 100 Ausbildungsberufe wurden an über 120 Ständen vorgestellt und beworben. Dazu zählten natürlich auch die „Grünen 14“. Jene Berufe, die sich rund um die Land- und Forstwirtschaft versammeln. In einem Gemeinschaftsstand präsentierten Astrid Hanl (Ausbildungsberaterin „Grüne Berufe“ im Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge), Sylvia Konrad, Helga Gottwald (Regionalbauernverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e. V.) sowie Marco Jung (Servicestelle „Lernen in der Agrarwirtschaft“ der Bildungsgesellschaft des SLB mbH) den Berufsstand. Nebenan standen der Staatsbetrieb Sachsenforst (Beruf Forstwirt/-in) und das Berufsschulzentrum für Agrarwirtschaft und Ernährung Dresden (Berufe Landwirt/-in, Gärtner/-in etc.). Der Staatsbetrieb Sachsenforst stellte der Ausbildungsberatung freundlicherweise wieder ein Zelt zur Verfügung. Im Verlauf des Tages kamen nicht nur viele interessierte Jugendliche mitsamt Eltern und/oder jüngeren Geschwistern, auch Berufskollegen fanden ihren Weg an den Stand. Besonders erfreute das Team die Anwesenheit des Regionalverbandsvorsitzenden Henryk Schultz. Selbst spezielle Fragen nach den Ausbildungsberufen Fischwirt und Revierjäger konnten beantwortet werden. Zudem erfreute sich das Standmaskottchen, die melkbare Holzkuh, großer Beliebtheit bei Groß und Klein. Mit dem Auszubildenden im 2. Lehrjahr von der Agrarproduktion Heidenau GmbH, André Fraulob, konnten interessierte Kinder und Jugendliche in einen Traktor steigen und so selbst erleben, welche Dimension eine solche Landmaschine besitzt. Viele Fragen bezogen sich auf die schulischen Voraussetzungen für die Ausbildung sowie zur Lage der Ausbildungsbetriebe. Das Landratsamt hatte dafür eine ausführliche Liste mit allen Ausbildungsbetrieben, sortiert nach Ausbildungsberuf, vorbereitet. Das Erstaunen über die Vielzahl der heimischen Betriebe war den Besuchern anzusehen. Mit Unterstützung des Wetters war der Andrang bis in den Nachmittag gegeben und die Präsentation der land- und forstwirtschaftlichen Berufe war ein Erfolg. Es bleibt zu hoffen, dass ein Anteil der interessierten Jugendlichen tatsächlich einen Ausbildungsberuf der „Grünen 14“ ergreift.

DBV - aktuelle Meldungen