27.07.2017

Sachsens Landwirte trauern um Constantin Freiherr Heereman

(SLB) Constantin Freiherr Heereman, langjähriger Präsident und Ehrenpräsident des Deutschen Bauernverbandes, ist am 26. Juli 2017 im Alter von 85 Jahren verstorben.

„Die Nachricht über sein plötzliches Ableben erfasst uns alle mit tiefer Trauer. Wir sächsischen Bäuerinnen und Bauern verlieren mit Freiherr Heereman den bedeutendsten Wegbereiter für die Integration des Sächsischen Landesbauernverbandes (SLB) in den Deutschen Bauernverband, der wie kein anderer unsere Interessen in die Agrarpolitik Deutschlands und Europas maßgeblich einbrachte.“ Mit diesen Worten würdigte SLB-Präsident Wolfgang Vogel das überzeugende und unermüdliche Eintreten von Freiherr Heereman für eine unsere ostdeutschen Strukturen berücksichtigende Agrarpolitik.

Mit seinem Vermächtnis verbinden wir sächsischen Landwirte sein unermüdliches Wirken bei der Schaffung eines einheitlichen und starken Berufsstandes in Deutschland. Trotz vieler Widersprüche trug er maßgeblich dazu bei, möglichst allen unseren Bauernfamilien zu ihrem Eigentum und Recht zu verhelfen, dabei die Entscheidungen über die Zukunft der Landwirtschaft und die Betriebsformen uns zu überlassen und den Aufbau einer unabhängigen und selbstbewussten Interessenvertretung des Berufsstandes aktiv zu unterstützen.

„Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt in diesen Stunden vor allem seiner Familie“, so SLB-Präsident Wolfgang Vogel. Mit Constantin Freiherr Heereman verlieren wir sächsischen Bäuerinnen und Bauern den Schöpfer der Einheit im Berufsstand, dessen Vermächtnis wir stets in Ehren halten werden.

Bildquelle: DBV

DBV - aktuelle Meldungen